NEUHARLINGERSIEL

Rettungsboot

Das neue 9-Meter-Seenotrettungsboot mit Delta-Rumpf gehört zu einer Serie von sieben Neubauten, die auf der Basis vorhergegangener SAR-Einheiten entwickelt worden sind. In diesen Bootstyp sind die Erfahrungen aus der Arbeit der Rettungsmänner im Such- und Rettungsdienst (SAR-Dienst) eingeflossen. Wie alle SAR-Einheiten der DGzRS ist dieses 9-m-Boot als Schweißkonstruktion aus seewasserbeständigem Aluminium im bewährten Netzspantensystem gebaut. Es zeichnet sich durch hohe Seetüchktigkeit aus. In Grundsee und Brandung besitzt das Boot gute See-Eigenschaften, manövriert einwandfrei, übersteht heftige Grundstöße und ist in der Lage, dank des rundumlaufenden Weich-Fendersystems, auch bei höheren Fahrtstufen und erschwerten Bedingungen längsseitig zu gehen.
Durch Aufteilung des Bootes in mehrere wasserdichte Abteilungen wird die Lecksicherheit des Bootes stark erhöht. Die Schiffsform gewährleistet bei geringem Widerstand eine hohe Stabilität und gute See-Eigenschaften, insbesondere beim Laufen vor der See. Das Hinterschiff mit der größten Breite und 40°-Stützflächen wurde nach den Erkenntnissen der DGzRS und der Bauwerft entwickelt. Für Arbeitseinsätze unter schwierigsten Bedingungen sind bei der Konstruktion umfassende Sicherheitskriterien berücksichtigt worden. Dieses neue Boot wird ausschließlich vom geschlossenen, oberen Fahrstand geführt und ist mit modernster Navigationstechnik ausgerüstet. Die Besatzung sitzt dabei auf Spezial-Sicherheitsstühlen mit einem Gurtsystem.

Gebaut wurde die NEUHARLINGERSIEL 2000 bei der Schweers-Werft in Bardenfleth. Stationiert ist das Seenotrettungsboot seit seiner Indienststellung am 17. Juli 2000 auf der Station Neuharlingersiel im Kommunalhafen. Die dortige Besatzung besteht aus zehn freiwilligen Rettungsmännern. Das Rufzeichen der NEUHARLINGERSIEL lautet DD 4980. Benannt ist sie nach dem Fischerort an der ostfriesischen Küste.

Quelle: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
www.DGzRS.de

Technische Daten

Maße (Länge x Breite):
Maßstab:
Gewicht:
Motor:
Akku:
Fahrzeit:
Bauzeit:
Eigner:

47,5 x 18,2 cm
1:20
ca. 1,3 kg
Speed 400
1x 6V Akkupacks
ca. 1 Std.
-
Rolf Hauser