RESOLVE

Hochseeschlepper

Aufgrund hoher Verluste im 1. Weltkrieg gab die Royal Navy 1917 den Bau von vier Hochseeschleppern in Auftrag. Die RESOLVE und ihr Schwesterschiff RESPOND wurden von Ayrshire Dockyards, Co. in Irvine, die RETORT bei Day, Summers and Co. Southampton und die ROYSTERER bei Thornycroft , Woolton gebaut. Diese Schiffe zählten zu den gößten und stärksten ihrer Zeit.

Die RESOLVE wurde 1918 in Dienst gestellt und auf der Marinebasis von Scapa Flow auf den Orkneys stationiert. Sie wurde für Schlepp- und Bergungsaktionen im küstennahen Bereich eingesetzt und diente als Begleitfahrzeug für Flottenverbände. Vor diesem Hintergrund war sie mit einer 12-Pfund-Schnellfeuerkanone und weiteren Geschützen auf dem Mitteldeck ausgestattet.

Sie hatte eine Länge von 60,9 Metern und eine Breite von 11,8 Metern bei 5,9 Metern Tiefgang. Ihr Gewicht wurde mit 825 Tonnen beziffert. Der Antrieb erfolgte über zwei Schrauben, die von 2.500 PS bewegt wurden, und eine Höchstgeschwindigkeit von 14 Knoten ermöglichte.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde die RESOLVE privatisiert und im Personentransport in Southampton eingesetzt. 1950 wurde sie außer Dienst gestellt, an die Firma James Scott und Co. verkauft und verschrottet.

Technische Daten

Maße (Länge x Breite):
Maßstab:
Gewicht:
Motor:
Akku:
Fahrzeit:
Umbauzeit:
Eigner:

119 x 24 cm
1:48
ca. 12 kg
2 x Bühler Star Max II, 12 V
2 x 12V, 7Ah Bleiakku
Mehrere Stunden
01.2014 bis 10.2014
Elmar Uedingslohmann