2013 - Seenotrettungsboot

Modellbeschreibung
neue 9-Meter-Seenotrettungsboot mit Delta-Rumpf gehört zu einer Serie von sieben Neubauten, die auf der Basis vorhergegangener SAR-Einheiten entwickelt worden sind. In diesen Bootstyp sind die Erfahrungen aus der Arbeit der Rettungsmänner im Such- und Rettungsdienst (SAR-Dienst) eingeflossen. Wie alle SAR-Einheiten der DGzRS ist dieses 9-m-Boot als Schweißkonstruktion aus seewasserbeständigem Aluminium im bewährten Netzspantensystem gebaut. Es zeichnet sich durch hohe Seetüchktigkeit aus. In Grundsee und Brandung besitzt das Boot gute See-Eigenschaften, manövriert einwandfrei, übersteht heftige Grundstöße und ist in der Lage, dank des rundumlaufenden Weich-Fendersystems, auch bei höheren Fahrtstufen und erschwerten Bedingungen längsseitig zu gehen. Durch Aufteilung des Bootes in mehrere wasserdichte Abteilungen wird die Lecksicherheit des Bootes stark erhöht. Die Schiffsform gewährleistet bei geringem Widerstand eine hohe Stabilität und gute See-Eigenschaften, insbesondere beim Laufen vor der See. Das Hinterschiff mit der größten Breite und 40°-Stützflächen wurde nach den Erkenntnissen der DGzRS und der Bauwerft entwickelt. Für Arbeitseinsätze unter schwierigsten Bedingungen sind bei der Konstruktion umfassende Sicherheitskriterien berücksichtigt worden. Dieses neue Boot wird ausschließlich vom geschlossenen, oberen Fahrstand geführt und ist mit modernster Navigationstechnik ausgerüstet. Die Besatzung sitzt dabei auf Spezial-Sicherheitsstühlen mit einem Gurtsystem. Das Modell ist im Maßstab 1:20 nach Unterlagen der DGzRS und der Schiffs-und Bootswerft Fr. Schweers entwickelt worden.

Alle schwierig anzufertigenden Teile wie Schiffsrumpf, Deck, Aufbau und viele andere Kleinteile sind aus ABS-Kunststoff geformt. Schiffsrumpf, Deck und Aufbau sind CNC-bearbeitet. Zur Bauzeitverkürzung tragen auch die enthaltenen Kunststoff-Spritzgussteile wie Poller, Antennen, Blaulicht, Laternen u.a. bei. Neben der vorgesehenen Grundausrüstung können nach eigenem Ermessen Zusatzfunktionen wie Geräuschsimulator, Beleuchtung u.a. vorgenommen werden.

Die Gruppe:


Küstenwache von Felix Vancek

 

Seenotrettungsboot von Julius Röhr

 

Seenotrettungsboot von Nic Thomas

 

Seenotrettungsboot von Jonas Uhlenbroich

 

Seenotrettungsboot von Marvin Merten